Zum Inhalt der Seite

 

Kopfbild

Aktuell:


Gustav Seitz in Trebnitz

Ein Gustav-Seitz-Zentrum in Trebnitz

Ab März 2015 zeigt die Gustav Seitz Stiftung ihre Ausstellung "Gustav Seitz in Trebnitz"
in der vom "Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e. V." getragenen
Remise des Schlosses.
mehr...

Der Bildhauer denkt!
Zeichnungen von Gerhard Marcks

Für den Bildhauer war die Zeichnung das wichtigste Mittel um Formen zu finden! Er zeichnete nach der Natur und arbeitete seine Skulpturen nach Zeichnungen.Sie sind näher an der Natur als die Plastiken und zeigen gleichzeitig, wie der Künstler in der Wirklichkeit seine plastischen Motive fand.
mehr...




Fritz Wotruba Privatstiftung

Fritz Wotruba (1907–1975) gilt als einer der wichtigsten europäischen  Bildhauer des 20. Jahrhunderts.  Er zählt heute zu den „Klassikern“ der modernen Plastik. Vor allem ab den 1950er Jahren fand sein Werk durch eine enorme Ausstellungspräsenz in Europa und den USA große internationale Beachtung. Als erfolgreicher Künstler und Lehrer mehrerer Bildhauergenerationen beeinflusste er maßgeblich die österreichische Skulptur der Nachkriegs-jahrzehnte und führte sie an die internationale moderne Plastik heran. Durch sein vielfältiges kulturpolitisches Engagement gehörte Wotruba zu den prägenden Persönlichkeiten des österreichischen Kulturlebens nach 1945.

Fritz Wotruba hinterließ mit seinem Tod 1975 ein umfang-reiches künstlerisches Werk, das er seiner Witwe vererbte. Nach deren Tod ging der Nachlass 1986 an den von ihr testamentarisch vorgesehenen Fritz Wotruba-Verein. Im Jahre 2007 übernahm die Fritz Wotruba Privatstiftung als Rechtsnachfolgerin des Fritz Wotruba-Vereins den künstlerischen und schriftlichen Nachlass. Dieser fand 2011 im 21er Haus des Belvedere in Wien, das der österreichischen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts im internationalen Kontext gewidmet ist, eine neue Heimstätte. Im Zuge dessen ging der Bestand von 500 Plastiken, 2.500 Zeichnungen, 1.500 Druckgraphiken sowie Archiv und Bibliothek als langfristige Leihgabe der Fritz Wotruba Privatstiftung an das Belvedere.

Die Aufgaben der Fritz Wotruba Privatstiftung bestehen in Zusammenarbeit mit dem Belvedere neben der Erhaltung und Betreuung des Nachlasses vor allem darin, durch Leihgaben, Ausstellungen und wissenschaftliche Forschung die Rezeption des Werks Fritz Wotrubas zu fördern.

Die Fritz Wotruba Privatstiftung ist die Rechtsnachfolgerin des Künstlers Fritz Wotruba. Sie hat sämtliche urheberrechtlichen Rechte des Künstlers übertragen erhalten und nimmt diese dementsprechend wahr. Auch in dieser Eigenschaft steht sie für Fachauskünfte zur Verfügung

Wotruba im 21er Haus mit einem Ausstellungssaal, Studiensaal und Depot versteht sich als Wotruba-Forschungszentrum sowie als Plattform für moderne Plastik und weiterführende Positionen im Bereich Figur, Körper und Raum.

 

 

Aktuelle Publikation der Fritz Wotruba Privatstiftung

Wilfried Seipel & Fritz Wotruba Privatstiftung (Hg.)
Wotruba. Leben, Werk und Wirkung
Christian Brandstätter Verlag, Wien 2012

 

 

Studiensaal Wotruba im 21er Haus
Foto: Harald Eisenberger

21er Haus 
Schweizergarten 
Arsenalstraße 1 
1030 Wien 
www.21erhaus.at   

 

Öffnungszeiten 21er Haus:
Mittwoch und Donnerstag 11–21 Uhr
Freitag bis Sonntag 11–18 Uhr
An Feiertagen geöffnet 11–18 Uhr 

 

Fritz Wotruba Privatstiftung
Wotruba im 21er Haus
Schweizergarten 
Arsenalstraße 1 
1030 Wien 
www.wotruba.at 

 

Ausstellungsbesichtigung zu den Öffnungszeiten
des 21er Hauses
Studiensaalbenutzung nach Terminvereinbarung 
E-Mail: office@wotruba.at 
Tel.: 0043 1 79557 785