Zum Inhalt der Seite

 

Kopfbild
Barcelona-Pavillon
Liegende
Ausstellung
Gartenansicht

Aktuell:


Museen Böttcherstraße
Paula Modersohn-Becker Museum und die Bernhard Hoetger Sammlung

Das Paula Modersohn-Becker Museum ist ein Bauwerk des Bildhauers, Kunsthandwerkers und Architekten Bernhard Hoetger. Es ist das weltweit erste Museum, das einer Malerin gewidmet wurde und es beherbergt die umfangreichste Sammlung seines Architekten.
mehr...

Wege aus dem Bauhaus
Gerhard Marcks und seine Freunde

Die Ausstellung wirft einen neuen Blick auf die berühmteste Kunstschule der Moderne und zeigt anhand von 21 Künstlern und über 150 Exponaten wie Ideen am Weimarer Bauhaus entstanden, die Vielfalt der Ansätze nebeneinander bestehen konnte, und wie sie sich von dort aus weiterentwickelten.
mehr...




Georg Kolbe Museum

Georg Kolbe (1877–1947) war der erfolgreichste deutsche Bildhauer in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine ausdrucksstarken Skulpturen der 1910er- und 1920er-Jahre spiegeln den Zeitgeist der europäischen Kunstmetropole Berlin und vermitteln ein lebendiges Bild ihrer Entstehungszeit. Das Museum wurde in den Jahren 1928/29 am Rande des Grunewalds als Wohn- und Atelierhaus für Georg Kolbe gebaut. Es ist ein architektonisches Juwel im Grünen. Das einzige Skulpturenmuseum in Berlin widmet sich von einem heutigen Standpunkt aus Fragen der klassischen und zeitgenössischen Bildhauerei.

 

 


Georg Kolbe Museum
Sensburger Allee 25
14055 Berlin
Telefon 030 / 304 21 44
Fax 030 / 304 70 41
info@georg-kolbe-museum.de
www.georg-kolbe-museum.de

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr
Verkehrsverbindung: Bus 149, X49, X34, 218 – S-Bahn Richtung Spandau bis Haltestelle Heerstraße

Eintritt: 5,–/3,– Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt