Zum Inhalt der Seite

 

Kopfbild
Schlosskirche Neustelitz
Aussenansicht der Mussen Böttcherstrasse
Blick in den Kunsttempel: Zweiter Tempelzyklus an der Kunststätte Bossard.
Museum im Deutschhof
Gustav Seitz Stiftung - Seitz, Der Wählerische

Aktuell:


Skulpturen aus Papier - Von Kurt Schwitters bis Karla Black

Die Ausstellung setzt sich mit dem Potential und der Intermedialität von Papier auseinander und stellt die Frage, was Künstler im Bereich der Skulptur dazu bewegt, anstatt klassischer Materialien wie Marmor oder Bronze, diesen empfindlichen und vergänglichen Werkstoff zu verwenden.
mehr...




Museen Böttcherstraße
Paula Modersohn-Becker Museum und die Bernhard Hoetger Sammlung

Das Paula Modersohn-Becker Museum ist ein Bauwerk des Bildhauers, Kunsthandwerkers und Architekten Bernhard Hoetger. Es ist das weltweit erste Museum, das einer Malerin gewidmet wurde und es beherbergt die umfangreichste Sammlung seines Architekten.
mehr...

Herbert Gerisch-Stiftung Neumünster
Skulpturenpark und Ausstellungen mit zeitgenössischer internationaler Kunst

Die Herbert Gerisch-Stiftung hat sich die Zusammenschau von historischer Architektur, Parkgestaltung und zeitgenössischer Kunst zum Ziel gesetzt. Der Blick fällt hier durch Olaf Nicolais Parkmauer mit ihrem Gardinenmuster auf die Jugendstilvilla von Hans Schnittger; Bogomir Eckers Baumskulpturen antworten auf das Gartendenkmal von Harry Maasz und das Autokino von Stefan Sous bildet das Tor zu einem jährlich anwachsenden Skulpturenensemble von international renommierten Künstlern.
Ergänzt wird die Sammlung im Außenraum durch wechselnde Ausstellungen in der Villa Wachholtz und der Gerisch-Galerie: auf 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden historische Überblickschauen sowie abgestimmte Positionen von zeitgenössischer Skulptur, Malerei, Grafik und Videokunst gezeigt. Ein ambitioniertes Begleitprogramm aus Vorträgen, Diskussionen, Lesungen und Konzerten macht die Villa Wachholtz zum Treffpunkt für Kulturinteressierte.
Ein Rundgang durch den abwechslungsreich gestalteten Park führt durch ein Jahrhundert intensiver künstlerischer Auseinandersetzung mit Natur- und Idyllevorstellungen: von den floralen Jugendstilornamenten in der Villa Wachholtz über die reformgärtnerischen Gestaltungen des historischen Landhausgartens bis zu den künstlerischen Antworten unserer Zeit. Ein Museumsshop lädt zum Stöbern und Shoppen, das Harry Maasz-Café zu Erfrischungen, Kaffee und Kuchen und kleinen Gerichten ein.




Kontakt

Carsten Höller: Giant-Triple-Mushroom, 2011. Foto: Marianne Obst

Herbert Gerisch-Stiftung, Brachenfelder Straße 69,
(Postadresse: Hauptstr. 1),
24536 Neumünster, Tel. 04321/55512-0,
Öffnungszeiten ganzjährig: Mi-So 11 – 18 Uhr,
April bis September: zusätzlich Sa+So 11 – 19 Uhr

kontakt@gerisch-stiftung.de

www.gerisch-stiftung.de