Zum Inhalt der Seite

 

Kopfbild
Blick in den Kunsttempel: Zweiter Tempelzyklus an der Kunststätte Bossard.
Gustav Seitz Stiftung - Seitz, Der Wählerische
Aussenansicht der Mussen Böttcherstrasse
Schlosskirche Neustelitz
Museum im Deutschhof

Aktuell:


Museen Böttcherstraße
Paula Modersohn-Becker Museum und die Bernhard Hoetger Sammlung

Das Paula Modersohn-Becker Museum ist ein Bauwerk des Bildhauers, Kunsthandwerkers und Architekten Bernhard Hoetger. Es ist das weltweit erste Museum, das einer Malerin gewidmet wurde und es beherbergt die umfangreichste Sammlung seines Architekten.
mehr...

Der Bildhauer denkt!
Zeichnungen von Gerhard Marcks

Für den Bildhauer war die Zeichnung das wichtigste Mittel um Formen zu finden! Er zeichnete nach der Natur und arbeitete seine Skulpturen nach Zeichnungen.Sie sind näher an der Natur als die Plastiken und zeigen gleichzeitig, wie der Künstler in der Wirklichkeit seine plastischen Motive fand.
mehr...




Kunsthalle Mannheim

Verheißungsvoll glänzt der „Große Fisch“ (Le Grand Poisson, 1930) von Constantin Brancusi, während die „Eva“ (um 1881) von Auguste Rodin geradezu schüchtern Ihr Gesicht in ihrem Ellenbogen verbirgt. Zwei runde Formen schmiegen sich in der „Reclining Figure“ (1951) von Henry Moore ineinander. Ebenso geschwungen präsentiert sich „Ferryman“ (1997) von Tony Cragg, jedoch die schwere Figur von unzähligen Löchern perforiert. Würdevoll thront über allem die Familie des „Capricorne“ (1948-64) von Max Ernst, bei deren Entstehung das Unterbewusstsein Regie geführt haben muss.
Seit hundert Jahren wird in der Kunsthalle Mannheim neben moderner Malerei auch Skulptur gesammelt. Im Herzen der Stadt, am Wasserturm, dem Wahrzeichen Mannheims gelegen, beherbergt das Museum neben der Graphischen Sammlung mit einem Bestand von rund 33.000 Blatt Handzeichnungen, Aquarellen und Druckgraphiken und 1.700 Gemälden auch eine beeindruckende Sammlung von 800 Skulpturen, die von Büsten und Figuren Wilhelm Lehmbrucks vom Anfang des 20. Jahrhundert bis zu einer Rauminstallation von Thomas Hirschhorn aus dem Jahre 2011/13 reichen.
© Fotos: Cem Yücetas, Kunsthalle Mannheim

Im Oktober 2013 wird nach einer dreijährigen Generalsanierung der Jugendstilflügel von Hermann Billing aus dem Jahre 1907 wieder für das Publikum eröffnet. Bis 2017 werden dann im historischen Jugendstilbau fast ausschließlich Ausstellungen mit bildender Kunst gezeigt. Die Skulpturensammlung der Kunsthalle Mannheim wird mit Eröffnung des Neubaus im Jahr 2017 wieder präsentiert.

Kunsthalle Mannheim
Friedrichsplatz 4
D-68165 Mannheim
Besuchereingang ab Oktober 2013: Löwenportal Moltkestraße


Öffnungszeiten
Dienstag, Donnerstag bis Sonntag und Feiertage 11 bis 18 Uhr
Mittwoch 11 bis 20 Uhr
Montag geschlossen

Tel. +49 (0)621 293-6452/-6430
Fax. +49 (0)621 293-6412
kunsthalle@mannheim.de
www.kunsthalle-mannheim.de