Zum Inhalt der Seite

 

Kopfbild
Blick in den Kunsttempel: Zweiter Tempelzyklus an der Kunststätte Bossard.
Museum im Deutschhof
Schlosskirche Neustelitz
Gustav Seitz Museum - Seitz, Der Wählerische
Aussenansicht der Mussen Böttcherstrasse

Aktuell:


Museen Böttcherstraße
Paula Modersohn-Becker Museum und die Bernhard Hoetger Sammlung

Das Paula Modersohn-Becker Museum ist ein Bauwerk des Bildhauers, Kunsthandwerkers und Architekten Bernhard Hoetger. Es ist das weltweit erste Museum, das einer Malerin gewidmet wurde und es beherbergt die umfangreichste Sammlung seines Architekten.
mehr...

Gustav Seitz Museum

Bertolt Brecht
Notizen zur
Barlach-Ausstellung

Studio-Ausstellung

In Zusammenarbeit mit dem
brechtweigelhausbuckow
und der
Ernst Barlach Stiftung
Güstrow

10. 2. – 29. 4. 2018

mehr...




Was war Europa?

1950 eröffnete im Münchner Haus der Kunst die Ausstellung »Werke Europäischer Plastik« mit Werken von 35 deutschen sowie elf französischen, britischen, italienischen und schweizerischen Bildhauern, darunter so prominente Vertreter wie Henry Moore und Aristide Maillol. Anknüpfend an diese Überblicksschau zentraler Positionen der westeuropäischen Moderne versammelt »Was war Europa« Werke aus der Münchner Ausstellung, sofern diese heute noch identifizierbar sind. Der Fokus richtet sich dabei auf die Arbeiten deutscher Bildhauer, die Auskunft über deren künstlerisches Selbstverständnis im internationalen Kontext der Nachkriegsmoderne geben.

 

Mit Werken von
Ernst Barlach, Bernhard Bleeker, Hermann Blumenthal, Georg Brenninger, Alexander Fischer, Hermann Hahn, Philipp Harth, Bernhard Heiliger, Anton Hiller, Ludwig Kasper, Heinrich Kirchner, Richard Knecht, Moissey Kogan, Wilhelm Lehmbruck, Gerhard Marcks, Ewald Mataré, Priska von Martin, Hans Mettel, Edwin Scharff, Toni Stadler, Josef Wackerle, Hans Wimmer, Fritz Wrampe

 

 

Kunsthaus Dahlem
Käuzchensteig 12
14195 Berlin

T +49 (0)30 8312012
info@kunsthaus-dahlem.de
www.kunsthaus-dahlem.de

Mittwoch bis Montag von 11:00 bis 17:00 Uhr